Goethestraße 12
17373 Ueckermünde

Telefon: 039774 29407
Mobil: 0160 94702061
info@eike-spiegelberg.de

Goethestraße 12, 17373 Ueckermünde
Telefon: 039774 29407 / Mobil: 0160 94702061
info@eike-spiegelberg.de

Eigenbluttherapie

Die Eigen­blut­the­ra­pie gehört zu den Reiz- ­und Umstim­mungs­the­ra­pien. Durch den gege­be­nen Reiz wird das Abwehr­sys­tem akti­viert.

Bei der Eigen­blut­the­ra­pie ver­wende ich zwei ver­schie­dene Ver­fah­ren:

  • die klas­si­sche Eigen­blut­the­ra­pie
  • die homöo­pa­thi­sche Eigen­blut­the­ra­pie

Für die klas­si­sche Form wird Blut aus der Arm­vene des Pati­en­ten ent­nom­men und direkt in den Körper zurück inji­ziert (meist in den Gesäß­mus­kel). Hier­bei kann das Blut auch noch mit ande­ren Sub­stan­zen ver­setzt werden z.B. Echi­n­acea oder Vit­amin C. Diese Vari­ante der Behand­lung eignet sich beson­ders für länger dau­ernde Infekte, All­er­gien, Neu­ro­der­mi­tis, Rheuma und andere ent­zünd­li­che Krank­hei­ten und all­ge­mein zur Stär­kung des Immun­sys­tems.

Für die homöo­pa­thi­sche Eigen­blut­the­ra­pie wird nur ein Trop­fen Blut aus der Fin­ger­beere benö­tigt. Aus diesem Trop­fen wird in meh­re­ren Ver­ar­bei­tungs­schrit­ten ein ganz indi­vi­du­el­les homöo­pa­thi­sches Arz­nei­mit­tel her­ge­stellt, wel­ches der Pati­ent dann für einige Wochen in Trop­fen­form ein­neh­men kann. Die homöo­pa­thi­sche Form ist beson­ders für Kinder geeig­net und hat sich sehr bei der Behand­lung von all­er­gi­schen Erkran­kun­gen, Neu­ro­der­mi­tis und Infekt­an­fäl­lig­keit bewährt.